Archiv des Autors: Agnes Bornheim

Boulebahn Mittelheim an der Fähre

Liebe Mitglieder,

unser Bouleplatz an der Fähre wird am Karfreitag für unser Ostermontagsturnier hergerichtet. Der Platz hat doch etwas gelitten nach dem zweimaligen Hochwasser (siehe Bericht)  und sollte sich nach entsprechender Bearbeitung noch etwas festigen und trocknen. Daher wollen wir dem Platz noch etwas Ruhe gönnen, damit wir dann hoffentlich bei besserem Wetter am Montag darauf spielen können.
Aus diesem Grund bitten wir unsere Mitglieder um Verständnis, wenn wir nicht wie gewohnt ab 1. April in Mittelheim spielen können, sondern uns bis Ostermontag gedulden.

Wer am Ostersonntag trotzdem spielen möchte, kann gerne noch einmal zu unseren Winkler Boulefreunden fahren.

Jetzt hoffen wir auf besseres Wetter und freuen uns auf das kleine Ostertmontagsturnier.
Herzliche Grüße
Agnes

…ach du Schreck, unsere einzige Bank war weg …

Am Ostermontag findet ja unser vereinsinternes kleines Eröffnungs-Bouleturnier auf dem Mittelheimer Bouleplatz statt, da galt es dringend mal zu schauen, wie denn unser Platz den Winter mit zweimaligem Hochwasser am Rhein überstanden hat. So schaute Agnes am 26.03. mal vorbei und was ihr als Erstes auffiel …. unsere einzige Bank stand nicht an ihrem gewohnten Platz und so war sie in dem Glauben, sie sei entweder davongeschwommen nach dem zweimaligen Hochwasser oder jemand hatte sie widerrechtlich entfernt. Bereits im Jahr 2013  war uns auf diese Weise eine Bank abhanden gekommen.

Agnes stellte fest, dass wohl doch Einiges an unserem Bouleplatz zu tun wäre, bevor er einigermaßen bespielt werden kann und Klaus schaute sich daher die Beschaffenheit des Platzes am Abend einmal genauer an und die Fotos von ihm zeigen, dass hier etwas Arbeit auf einige Männer wartet und die Zeit drängt!

Daher sollte in dieser Woche noch ein kleiner Trupp zusammengestellt werden, der sich gemeinsam um die Herrichtung des Platzes kümmert.

Bei weiter Umschau auf dem Gelände entdeckten Gerhild und Klaus dann zum Glück die doch nicht abgesoffene Sitzbank, die wohl eine gesellige Gruppe einfach zu einer bestehenden Sitzgruppen nahe dem Fähranleger getragen und dazugestellt hat. Leute gibt’s ……………………

…. ta taaaaa, sie ist doch noch da mitsamt unserem angeketteten Mülleimer

Auf jeden Fall freuen wir uns, dass sie noch da ist – unsere Bank – und wir müssen sie nur noch wieder an ihren Platz tragen. Dafür sind mindestens 3, vielleicht sogar 4 Männer notwendig, denn das Teil ist sauschwer !!

 

Wir hoffen, dass einige hilfsbereite Vereinsmitglieder bei der Instandsetzung unseres Bouleplatzes behilflich sind (Klaus ist hierfür der Ansprechpartner). Vielen Dank im Voraus für die Herrichtung des Bouleplatzes an Klaus und hoffentlich weitere Helfer.

OHM Triplette in Viernheim am 10.03.2018

Einige Rheingauer Spieler wollten bereits die ersten Ranglistenpunkte für 2018 einheimsen und blieben den 9. Rheingauer Wintermasters fern.
Mit 60 Teams waren die Offenen Hessischen Meisterschaften im Triplette beim 1. PC 1984 Viernheim gut besucht. Aus den Rheingauer Reihen konnte lediglich die Formation mit

Dieter Nühlen / TG Winkel ,
H.-J. Hildenbrand / DISBU Rüsselsheim
Thanh Vinh / BC Rheingau
mit einem 13:10- Sieg im C-Turnier gegen ein Heidelberger Team den Tag erfolgreich für sich verbuchen. Herzlichen Glückwunsch.
Die Ergebnisse des Teams dazu im Einzelnen:
1.  12:13    ./.  Dietzenbach
2.  13:7      ./.  VSK-Germania
3.  13:6      ./.   Bornheim Boules
4.  13:10    ./.  Bornheim Boules
5.  13:7      ./.   Ludwigshafen
6.  13:10     ./.  Heidelberg

6. RHEINGAU Wintermasters am 27.01.2018

Die Finalisten v.l.n.r.: Roland Wawrzyniak, Pollux Kolb, Peter Latsch, Thanh Vinh

 

 

Die Sieger: Thanh Vinh, Peter Latsch

 

 

 

 

 

Hier nun die Ergebnisse des 6. Spieltages:

Hier der Spielplan der KO-Runde des 6. Turniers mit Teilnehmern und Ergebnissen.

Und hier der direkte Zugang zur aktuellen Liste der Gesamtwertung nach dem 6. Turnier der Wintermasters 2017/2018.

Unser Bouleplatz hat das Hochwasser „überlebt“

… na Gott sei Dank … man kann unseren Bouleplatz in Mittelheim an der Fähre noch erkennen. Nachdem das Hochwasser nun endlich zurückgegangen ist, ist unser Platz noch erkennbar. Nachdem unser lieber Edi ihn in Augenschein genommen hat, schrieb er:

„Hier mal die Bilder vom Fährenplatz, nicht ganz so dramatisch, nach Abtrocknung etwas Füllmaterial dazu, dann könnte es wieder gehen. War noch alles sehr feucht. Die Randeinfassung muss man noch näher in Augenschein nehmen.
VlG
Edi“

Vielen Dank an Edi !!!!

Zum Glück ist auch die Bank nicht weggeschwommen

Die Stadt hat offensichtlich den angeschwemmten Unrat am Rheinufer und damit auch im Umfeld der Wiese und dem Bouleplatz entfernt, das sah vor einigen Tagen noch ganz anders aus.

 

Nun ist „Land unter “ – leider – Stand 07.01.2018

Edi hat von der B42 aus diese Bilder aufgenommen:
Nichts ist mehr zu sehen von unserem Bouleplatz …. (da wird wohl im Frühjahr etwas Arbeit auf uns zukommen)

Aktuelle Lage:  http://www.hochwasser-rlp.de/hoechststaende/einzelpegel/flussgebiet/rhein/teilgebiet/oberrhein/pegel/OESTRICH

Links sieht man noch unser weisses Hinweisschild herausragen und das bunte Spielgerät rechts ist noch halb zu sehen

Der Fährbetrieb ist auch eingestellt …

 

Wer dennoch Boulespielen will mit Aussicht auf den Rhein – Donnerstag in Rüdesheim (siehe auch unter wann-wo-was.

 

 

 

 

Bald „Land unter“ in Mittelheim ???? – Stand 05.01.2018

… es ist mal wieder soweit!

Das Hochwasser von 2014 ist uns noch gut in Erinnerung und unsere Boulebahn hatte doch sehr gelitten damals.
Wir hoffen sehr, dass sie jetzt verschont bleibt, aber die Aussichten sind nicht so gut, das Wasser soll weiter steigen, wie man hier sehen kann:

http://www.hochwasser-rlp.de/hoechststaende/einzelpegel/flussgebiet/rhein/teilgebiet/oberrhein/pegel/OESTRICH

So sieht es derzeit aus. Edi machte diese Aufnahmen heute nachmittag, die Überflutung steht kurz bevor, wenn die Vorhersagen eintreffen.

… Das Wasser kommt näher

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir werden das weiter beobachten…..

 

 

Eine Urgewalt von 2 Posaunen ließ den Nikoklaus freudig erstaunen …

Mit diesen Worten begrüßte uns der „Nikoklaus“ in diesem Jahr … doch dazu später mehr!

Zum 8. Mal hatte der Vorstand zur Jahresabschluss-/Weihnachtsfeier am 8.12.2017 alle Mitglieder mit Partnern eingeladen und im Vorfeld dafür einen Raum in der Klostermühle in Kiedrich für 35 Personen (Erfahrungswerte) gebucht. Oh je, in der ersten Dezemberwoche  summierten sich die Anmeldungen auf 45 !!! Personen, seeehr erfreulich  – doch was nun ??? Agnes verbrachte eine schlaflose Nacht bezüglich der Räumlichkeit, doch sie schaffte es, zusammen mit Frau Witte, durch Umorganisation und Umsetzen von anderen Gästen in andere Räumlichkeiten, dass wir auch zusätzlich den vorderen Restaurationsraum nutzen konnten und so „unter uns“ waren, auch wenn wir nicht alle zusammensitzen konnten und alles etwas beengt war. Aber Agnes war sicher, dass würde der Gemütlichkeit keinen Abbruch tun – und so war es –  wie man später sehen kann.
Alles war weihnachtlich geschmückt und der Kamin im Gastraum strahlte Gemütlichkeit aus. Jeder Gast fand an seinem Platz ein kleines gebasteltes Willkommensgeschenk – einen Tannenbaum mit schokoladigem Inhalt – vor.

Weiterlesen