Archiv der Kategorie: Liga

Berichte zu den Ligaspieltagen und zu den Mannschaften

„Schuss für Schluss“ entschied das Duell um den Aufstieg in die 1. Hessenliga

Da der Meister der 1. Hessenliga, „La Boule Joyeuse Wiesbaden“ es schaffen konnte, in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga einen von drei Aufstiegsplätzen zu ergattern, wurde, neben den beiden von den Absteigern frei gemachten Plätze, noch ein weiterer Platz in der 1. Hessenliga frei. Um diesen Platz spielte unsere Mannschaft am Samstag, den 21. November 2015,  14.00 Uhr, gegen den CpD Dieburg. In zwei Runden – zwei Triplettes und drei Doublettes – wurde ermittelt, welcher von beiden Zweitligisten in der Saison 2016  erstklassig spielen wird.

Weiterlesen

„Finale Furioso“ am letzten Ligaspieltag in Rüsselsheim

Abgekämpft, aber glücklich und hochzufrieden waren die Ligaspieler des BCR nach drei Siegen am letzten Ligaspieltag in Rüsselsheimer Ostpark. Der Bericht von Bart zu den letzten Ligaspielen:

Eine Woche vorher, am 28.08.15, um 19.30 Uhr,  stand noch das Spiel gegen und in Dreieichenhain an. Diese Begegnung sollte ursprünglich am 04.07.15 „auf der Tromm“ stattfinden, wurde aber, wie alle Ligaspiele, vom HPV abgesagt.

Christel, Lisa, Johann (Michalicka), Uli, Klaus, Steffen, Reiner & Bart hatten die Aufgabe, diese starke Mannschaft zu schlagen, die sich bis dahin auf dem 2. Tabellenplatz befand. Nach den beiden Tripletten (13:4 & 6:13) stand es 1:1.  In den anschließenden Doubletten konnten Reiner/Bart noch einen Sieg (13:4) erringen. Johann/Lisa verloren zu Null (auch die Einwechslung von Christel beim Stand von 0:8 brachte nicht mehr die erhoffte Wende) und auch Klaus/Steffen verloren etwas unglücklich mit 5:13.

Schade, schade, aber dann holen wir den fehlenden Punkt gegen den „sicheren-Nicht-Abstieg“ eben am nächsten Samstag in Rüsselsheim, war die allgemeine Stimmungslage im Team BCR!!

Schon kurz vor 08.00 Uhr konnte Bart bei Reiner, Steffen und Christel im Auto mitfahren nach Eltville, um dort mit Heribert weiter nach Rüsselsheim zu fahren. Uli, Gerhild und Klaus kamen mit eigenen PKW’s ebenfalls rechtzeitig in Rüsselsheim an.

Der Ostpark hat ein sehr schönes Boulodrome. Waldboden (wellig & federnd) umrahmt von alten Baumstämmen.

Auch das ist Boulegelände

Auch das ist Boulegelände

Ein Biergarten mit prima Verpflegung und hoch in den Bäumen ein Kletterpark. Die Wetterbedingungen waren auch OK; ein kleiner Regenschutt am Mittag störte nur kurz.

Unsere erste Begegnung gegen „LBJ Wiesbaden 2“ war ebenfalls ein Nachholspiel vom abgesagten 3. Spieltag. Weiterlesen

„Extremsport Boule“ am 2. langen Spieltag in Groß-Gerau

Die „Grünhemden“ der Ligamannschaft vom BCR waren am Samstag, den 30.05.15, nach Groß-Gerau angereist, um den sogenannten „langen Spieltag“ zu bestreiten. Lang und hart war er, der 2. Spieltag von insgesamt 4!
Um 10.00 Uhr ging es los mit 2 Tripletten in neuer Aufstellung (Klaus konnte urlaubsbedingt nicht dabei sein) gegen den Gastgeber Groß-Gerau. In einer Blitzaktion konnten wir innerhalb einer Woche Lisa Altus und Johann Michalicka als Mitglied beim BCR und Lizenzanwärter beim DPV/HPV gewinnen. So konnten wir die beiden „Youngster“ kurzfristig in unser Team integrieren.
Während Christel, Reiner und Bart mit 13:6 ihr Triplette gewinnen konnten, verloren Steffen, Uli, Lisa (Heribert – eingewechselt für Lisa) knapp mit 11:13.
In den anschließenden Doubletten konnten nur Reiner und Bart gegen „Willi“ und Evelyn mit 13:11 noch 1 Punkt machen. Johann und Lisa verloren 2:13 und Heribert und Steffen ebenso mit 10:13. Sehr schade, eine enge Kiste und der 1. Dämpfer für den BCR mit einem Stand von 2:3 gegen den ersten Gegner – diesen Punkt hätten wir eigentlich machen müssen !!
Dass wir lange und hart gekämpft hatten, zeigte die Uhr: fast 4 Stunden standen wir auf dem Platz!

Weiterlesen

1. Liga-Spieltag 2015 – Wieder 2 Punkte zum Auftakt !!

„Sie haben ihr Ziel erreicht !“ sprach die Navistimme in Heriberts Auto, als wir am Samstag, den 02.05.15, um 09.30 Uhr am Boulegelände in Rüsselsheim-Haßloch einparkten. Und diesen Satz hätte die Stimme 8 Stunden später noch mal sagen können, nach 2 Siegen am 1. Ligaspieltag 2015.
Der Reihe nach:
Durch die Abmeldung der 2. Mannschaft des BCR und Ausfällen von Stammspielern in der
1. Mannschaft, kam es in diesem Jahr zu Änderungen in der Mannschaftsaufstellung. Zu den Stammspielern Steffen, Reiner, Uli, Klaus und Bart kamen Heribert und Christel neu in die
1. Mannschaft und so war das Team für den 1. Spieltag gefunden.

Geschafft!  2 Siege!

Geschafft! 2 Siege!

Durch unsere frühe Ankunft in Rüsselsheim konnten wir in aller Ruhe den Pavillon am Spielfeldrand aufbauen und uns auf dem Gelände einspielen. 30 Bahnen waren abgesteckt; 15 für die 1. Liga, 15 für die 2. Liga-A.
Der erste Gegner für den BCR war die 2. Mannschaft von PC Viernheim. Triplette 1, mit Bart, Uli und Steffen gewann ihr Spiel mit 13:9, während Triplette 2 mit Heribert, Klaus und Reiner leider nur 4 Punkte ergattern konnten. Also ging es mit 1:1 in die Doubletten.
Christel und Steffen verloren leider 9:13, schade! Doublette 2 mit Klaus und Heribert ließen mit 13:0 überhaupt keinen Zweifel aufkommen ob es „funktioniert“ und Bart und Reiner machten den 3:2 Sieg gewohnt sicher mit 13:8 perfekt. Große Freude, strahlende Gesichter und Abklatschen zum 1. Spielpunkt, auch mit Walter und Inge, die uns mit ihrem Besuch überraschten; hat uns sehr gefreut! Weiterlesen

BCR-Ligaabschluss mit Paukenschlag

Gut Lachen hat die 1. Mannschaft des Boule Club RHEINGAU nach Abschluss des letzten Spieltags der Ligasaison 2014. Im Laufe der Saison genügend Äpfelchen = Punkte gesammelt, so dass weder nach unten noch nach oben etwas passieren konnte – in dieser Gewissheit fuhr die 1. Mannschaft des Boule Club RHEINGAU am  ersten Samstag im September nach Kassel zum letzten Ligaspieltag der Saison 2014. Zwei Begegnungen standen noch an: gegen Groß-Gerau 1, ein Team auf Augenhöhe, und gegen Raunheim, den über die Saison dominierenden Tabellenführer der 2. Liga Gruppe A. Gestartet mit zwei gewonnenen Tripletten gegen Groß-Gerau ging wohl ein wenig die Konzentration verloren und so konnte leider keine der folgenden drei Doublettepartien gewonnen werden und die Begegnung ging für das BCR-Team mit 2 : 3 verloren – schade.

Weiterlesen

2. Ligaspieltag Pétanque-Hessenliga 2014:
Ein hartes Stück Brot!

Flutlicht war notwendig, um in einem der letzten Spiele dieses Ligaspieltages noch zu einem Ergebnis zu kommen. Der 2. Spieltag der Pétanque-Hessenliga ist traditionell ein langer Spieltag mit drei Begegnungen. So auch diesmal. Für die Rheingauer Spielerinnen und Spieler bedeutet das um 6:00 Uhr aufzustehen, um 7:30 Uhr Abfahrt zum Spielgelände auf der Tromm, kurz einspielen, dann ca. 12 Stunden im Wettkampf, die letzte Kugel kurz vor 22 Uhr und schließlich 2 Minuten vor Mitternacht wieder zu Hause. Das ist ein hartes Stück, aber unser Mitgefühl ist bei den Spielerinnen und Spielern aus Kassel, in diesem Fall dem Team BC Cassel 1, mit denen wir das letzte Spiel bestritten haben und die nicht nur zwei Stunden früher aufstehen mussten, um die sehr viel längere Anreise zu bewältigen, sondern sicher auch noch deutlich später zu Hause ankamen, nachdem die letzte Kugel geworfen war. So gesehen: JA, Pétanque in der Liga ist Leistungssport, wenn man nach zehn Stunden zur letzten Partie auf den Platz geht und die notwendige Konzentration aufbringen muss, um auch noch diese letzte Partie gut zu spielen und, wenn möglich, zu gewinnen. Über die Probleme dieses „Langen Spieltages“ ist auch im HPV schon viel nachgedacht und diskutiert worden, ohne dass bisher eine Alternative gefunden wurde. Aber zu glauben, dieser Spieltag habe Kultstatus, weil man ihn schon lange so praktiziert, ist falsch. Gute Lösungsvorschläge sind sicher hoch willkommen.

Weiterlesen

1. Spieltag Pétanque-Hessenliga 2014:
Guter Start für Rheingauer Teams

Für die 1. Mannschaft des Boule Club RHEINGAU könnte eine alte Erfahrung aus dem Schauspielgeschäft gelten: Einer wenig gelungenen Generalprobe folgt oft eine glänzende Premiere. So konnte man den Ligatest in Dauborn aus Sicht der Rheingauer nicht wirklich als befriedigend bezeichnen. Deshalb ging man am 1. Spieltag der neuen Saison mit gemischten Gefühlen in die Begegnung mit dem als stark eingeschätzten Team TV Dreieichenhain 1. Die Dreieichenhainer, überzeugender Aufsteiger aus der 3. Liga, traten mit Spielerinnen und Spielern an, die den Rheingauern aus vielen Begegnungen bei Turnieren bekannt sind und als stark eingeschätzt wurden. Umso erfreulicher, dass zum Start beide Tripletten letztlich sicher gewonnen wurden, obwohl es im Triplette 1 gleich mit einem 0 : 8 Rückstand denkbar schlecht begann. Aber ein Spiel endet erst bei 13 Punkten und man muss nicht die ganz dicken Punktepackungen einfahren, sondern oft reicht es auch wenn man Punkt für Punkt macht, aber das kontinuierlich. Mit einem 2 : 0 Spielstand im Rücken ging es in die entscheidende Doublertterunde. Zwei Spiele gewonnen – ein Spiel verloren: Das reichte zu einem überzeugenden 4 : 1 Gesamtsieg. Überraschend die Schwäche der Dreieichenhainer, bei denen an diesem Tag offensichtlich einige Spieler völlig indisponiert waren – aber wir sind sicher, dass wir von diesem Team im Laufe der Saison noch viel Positives sehen und hören werden.

Weiterlesen

Ligaabschluss 2013

Johann Marsch und Norbert Bernhard: Die Teamcaptains protokollieren das überraschende Ergebnis. Letzter Spieltag der HPV-Pétanque-Ligasaison 2013: Die 1. Mannschaft des Boule Club RHEINGAU muss auf die weite Reise zum Spieltag nach Kassel. Was für die nordhessischen Teams die Regel ist (Anreisen von mehr als 200 km) trifft nun die Mannschaften der 1. und 2. Liga aus dem Süden Hessens. Also heißt es früh aufstehen, um pünktlich am Spielort zu sein – aber letztlich ist das kein Problem. Die Belohnung: Während es in Südhessen bis zum Mittag kräftig regnet, scheint in Kassel noch die Sonne.

Weiterlesen

3. Ligaspieltag – eine späte Nachbetrachtung

Durch Urlaub und andere Termine erfolgt die Nachbetrachtung zum 3. Ligaspieltag am 6. Juli mit einiger Verspätung. Die 1. Mannschaft des BCR spielte in Viernheim auf einem Terrain, an das aus der vorigen Saison noch einige Schlechte Erinnerungen geblieben sind. Es waren aber wohl letztlich nicht diese Erinnerungen, die dazu führten, dass beide Begegnungen dieses Spieltages verloren wurden. War die Begegnung gegen die SG Dietzenbach mit 2:3 noch knapp an den Gegner gegangen, so war das Spiel gegen BC Cassel mit einer 0 :5 Niederlage ein Ereignis, das offensichtlich Diskussionsbedarf auslöste. War nach dem 2. Spieltag im Bericht auf dieser Webseite noch die Rede davon, dass man trotz des 2. Tabellenplatzes in realistischer Sicht der Dinge vom fast sicheren Klassenerhalt sprach, so schien das nicht bei allen Beteiligten wirklich angekommen. Träume sind nichts Schlimmes, sofern man nicht nach unsanftem Erwachen in ein tiefes Loch fällt. Aus der unerwartet guten Platzierung mehr als Klassenerhalt abzuleiten, zeugt nicht wirklich von realistischer Bewertung. So war die als schmerzlich empfundene 0 : 5 Klatsche nicht nur dem „heiligen Zorn“ einer durch eine völlig unerwartete Niederlage angefressenen Kasseler Mannschaft geschuldet, sondern auch einer durch Frust geprägten Spielführung des Rheingauer Teams. Das mit -52 Punkten erschreckend negative Spielpunkteverhältnis sollte hier zu denken geben. Hier sollte man sich der erfolgreichen Jahre und der für die Erfolge maßgeblichen Einstellungen erinnern und für den letzten Spieltag mit einer der engen Tabellensituation angemessenen positiven Einstellung die beiden restlichen Begegnungen  angehen. Dann sollte auch ein theoretisch noch mögliches Schreckensszenario auszuschließen sein.

Weiterlesen