Archiv der Kategorie: Boule-Club Rheingau

BC RHEINGAU auf mittelalterlichen Spuren auf der Marksburg

Der Vorstand hatte in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass auch in diesem Jahr traditionsgemäß wieder ein kleiner Vereinsausflug ohne Boulekugeln unternommen werden sollte. Als Ziel wurde  Braubach ausgewählt, zwischen Bingen und Koblenz in einem Gebiet gelegen, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.     2016_V-Ausflug_2

2016_V-Ausflug_18 Weiterlesen

Boule Club RHEINGAU e.V. verabschiedet sich von Walter und Inge Weishaupt

 

Walter-Inge_2014

Mitte des Jahres teilten uns Walter und Inge mit, dass sie den herrlichen Rheingau im Oktober verlassen werden und sich als neue Heimat eine wunderschöne Seniorenresidenz in Bad Nauheim ausgesucht haben. Alle Mitglieder und Boulefreunde aus dem Rheingau bedauern diesen Entschluss von Inge und Walter, verstehen und akzeptieren aber ihre Beweggründe.
Der Vorstand nahm dies Anfang September zum Anlass, sich um ein passendes Abschiedsgeschenk für Beide zu kümmern und trommelte alle Rheingauer Boulespieler/innen zusammen, um ein schönes Foto für ein Bild zu machen, das Walter und Inge an ihre Rheingauer Boulezeit erinnern soll. Weiterlesen

Schöne Feier anläßlich der Erweiterung des Rüdesheimer Bouleplatzes

2016_Einweihung_RÜD_5

Spieler mit und ohne Behinderung haben Spass beim gemeinsamen Spiel

 

Zusammen mit dem Boule Club RHEINGAU e.V., vielen Bewohnern des St. Vincentstifts und Gästen feierten die RÜD-Bouler an ihrem wöchentlichen Spieltag Donnerstag, am 08.09.2016, ab 16.00 Uhr, ihren neu gestalteten Bouleplatz. Mit der Aufstellung der Zählerpfosten, eines Papierkorbs in Reichweite und zwei massiven Sitzbänken, wurde die Anlage zusätzlich aufgewertet. Die Einfassung und Erweiterung des Platzes auf 6,00 m x 15,00 m war bereits in 2015 erfolgt. Weiterlesen

Niko-Klaus in diesem Jahr unterwegs auf Rheingauer Weihnachtsmärkten, mit Gesprächen über das Leben an sich, und die Liebe im Besonderen – bei Glühwein aus Früchtetee mit Enzian und Rum, bis hin zum sizilianischen Buon-Natale-Punsch

Bevor Klaus seinen inzwischen traditionellen Nikolaus-Vortrag zu Gehör bringen konnte, zunächst zum Beginn unserer ebenfalls tradionellen Jahresabschluss-/Weihnachtsfeier in der Vorweihnachtszeit, zu der Inge vom Festausausschuss in den „Wingertsknorze“ eingeladen hatte. 35 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und konnten an den weihnachtlich geschmückten Tischen, mit kleinen Leckereien und Gebasteltem sowie besinnlichen Gedanken von Luisa Francia, Platz nehmen. Weiterlesen

Bewerbung beim Wettbewerb „Sterne des Sports“, mit unserem Engagement für das Projekt „Boulespiel für Menschen mit und ohne Behinderung“, wurde belohnt

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V. (DOSB) und des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR). Bei ihrer Arbeit sowie bei der Durchführung des Wettbewerbs werden beide Organisationen unterstützt

  • auf Ebene der Bundesländer („Silberebene“) durch die Landessportbünde / Landessportverbände (LSB) und die genossenschaftlichen Prüfungsverbände / Marketingeinrichtungen,
  • auf lokaler Ebene („Bronzeebene“) durch die jeweiligen Untergliederungen des organisierten Sports (z. B. Kreis- und Stadtsportbünde) und die teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken. Hier wird von allen Teilnehmern der Beste mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet. Verantwortlich hierfür ist die ausschreibende Volksbank Raiffeisenbank gemeinsam mit der örtlich zuständigen Untergliederung des organisierten Sports („Bronzepartner“).

Der Wettbewerb würdigt das gesellschaftspolitisch wirksame Leistungsspektrum von Sportvereinen und deren besonderes ehrenamtliches Engagement. Er zeichnet entsprechende Tätigkeiten und Projekte aus, die beispielsweise auch dem Themenfeld Integration und Inklusion zugeordnet sein kann.
Das auszuzeichnende Engagement kann sich sowohl aus dem regulären Vereinsprogramm ergeben, als auch aus einem langfristigen bzw. auf Dauer angelegten besonderen Projekt.

Der Boule Club RHEINGAU e.V. hatte sich hier bei der Rheingauer Volksbank auf lokaler Ebene mit seinem Projekt „Boulespiel für Menschen mit und ohne Behinderung“ schriftlich Anfang des Jahres 2015 beworben.

Wie bereits der lokalen Presse (Wiesbadener Kurier am 14.10.2015 und Rheingauer Wochenblatt am 30.09.2015) zu entnehmen war, konnte der Boule Club RHEINGAU e.V. mit seinem Projekt überzeugen und die Bewertungskriterien für eine finanzielle Unterstützung erfüllen. Mit Schreiben vom 27. August 2015 erhielten wir den schriftlichen Bescheid der Rheingauer Volksbank über eine Spende in Höhe von 500,00 Euro, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben und für die wir sicherlich eine sinnvolle Verwendung finden werden.

Der Bronzestern ging an den SV Presberg 1947 e.V. für das Projekt “Integration von Behinderten in den Fußballsport“ und wurde mit einer finanziellen Zuwendung in Höhe von 1.000,– Euro belohnt. Die Turnerschaft Geisenheim 1848 e.V. erhielt ebenfalls eine Zuwendung in Höhe von 500,00 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

Wir hoffen, dass unser Projekt „Boulespiel für Menschen mit und ohne Behinderung“ auch in der kommenden Wintersaison in unserer Boulescheune (immer freitags – siehe unter „wann-wo-was“ hier auf unserer Homepage) von den Mitgliedern unterstützt wird. Im nächsten Jahr beabsichtigen wir, hier auch in Rüdesheim einen Spieltag anzubieten.

VORSTAND

 

1. Vereinsmeisterschaften um den „Walter Weishaupt Wanderpokal“ waren ein voller Erfolg

Nach acht Jahren seit Bestehen des Vereins hatte der neue Vorstand in seiner 1. Sitzung beschlossen, Vereinsmeisterschaften für die Mitglieder durchzuführen. Hier entstand auch die Idee, für diese Meisterschaften einen Wanderpokal 2015_Pokal_Wanderpokalanzuschaffen und ihn nach unserem Gründer und jahrelangen Vorsitzenden, Walter Weishaupt, zu benennen.
So erging am 14.09.2015 eine Einladung an die Mitglieder des Vereins für die 1. Vereinsmeisterschaften des Boule Club RHEINGAU um den „Walter Weishaupt-Wanderpokal“. Ein geeigneter Termin, der 11. Oktober 2015, wurde schnell gefunden, da ab Anfang/Mitte Oktober das Turnierangebot in der Region weniger wird. Doch ein geeignetes Boulespiel-Gelände fehlte noch, denn die Plätze im Rheingau sind entweder zu klein oder es fehlt an der sanitären Anlage. Weiterlesen

Bouleclub Rheingau besucht „Portal Weilbacher Kiesgruben“ im Regionalpark Rhein-Main

Einmal im Jahr ohne Boulekugeln unterwegs sein, wollten 27 Mitglieder unseres Vereins anläßlich des kleinen Jahresausflugs am 29. August 2015.
Mit dem Bus ab Parkplatz an der Basilika in Mittelheim waren wir in 40 Minuten schon am zentralen Besucherzentrum des Regionalparks , von wo aus um 15.00 Uhr die gebuchte Besichtigung auf dem Gelände der Weilbacher Kiesgruben geplant war. Vorher konnte man sich aber noch mit einem Getränk auf der Terrasse vom Gasthaus „Zum wilden Esel“ stärken, wo auch unsere 5 „fußlahmen“ Mitglieder zurückblieben, um sich bei Cappucino, Kuchen oder einem Kaltgetränk die Zeit zu vertreiben.

Eingangsportal

Besucherzentrum

Alle anderen, der sengenden Sonne trotzenden Frauen und Männer, nahmen an der Führung durch die Weilbacher Kiesgruben teil. Gemeinsam mit Gästeführerin, Frau Christa Allert, wurde uns das kontrastreiche Gelände mit Kiesabbau, rekultivierten Flächen für Naherholung, Naturlehr- und Naturschutzgebiet erläutert. Weiterlesen

Klaus Jäger qualifiziert sich für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 55+ im Triplett

Für die Deutsche Meisterschaft 55+ im Triplett am 12. / 13.09.2015 in Grasellenbach-Wahlen (Hessen) qualifizierten sich am Sonntag dem 16.08.2015 in Viernheim 9 Teams. Hessen stehen 10 Plätze zur Verfügung, einer davon wurde von dem Hessenmeister in Anspruch genommen.
Ursprünglich hatten sich 39 Teams angemeldet, es gab einige Absagen, so dass 37 Teams starteten.

Die Formation mit Lothar Erb (Vogelsberger BF Kirtorf „Lameng“) / Erwin Lüthi (1. PC Viernheim 1984) / Klaus Jäger (BC Rheingau) war erfolgreich und konnte sich für die DM 55+ qualifizieren. Die drei werden als Mannschaft „Hessen 8“ an den Start gehen.

Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg und drücken dem Team mit Rheingauer Beteiligung die Daumen und wünschen viel Erfolg bei der DM auf der Tromm.

Das zweite Team mit Rheingauer Beteiligung Roland Rübel (PCCM) / Alexander Bresse (TV 1903 Crumstadt) / Heribert Elsemann (BC Rheingau) erzielte als 5. Nachrücker ebenfalls ein gutes Ergebnis.