„Der Pott geht nach Hattenheim“

… mit diesen Worten schloss Frank als Turnierleiter die Stadtmeisterschaften ab.

Boule-Stadtmeisterschaft in Oestrich-Winkel – seit Jahren organisiert von der Boule-Abteilung der TG Winkel.  Bedingung: wohnhaft in Qestrich-Winkel oder Mitglied in einem in der Stadt ansässigen Verein. 8 Teams fanden sich am frühen Sonntagmorgen ein – weitgehend die regelmäßig Boule spielenden Mitglieder der beiden Vereine TG Winkel und Boule Club RHEINGAU.

Gespielt wurden 4 Runden nach Schweizer System, wobei Klaus und Gerhild nix anbrennen ließen und all ihre Vorrundenspiele gewannen, so dass sie ungeschlagen das Finale erreichten. Mit einer Niederlage ins Finale spielten sich Stephan und Rahim. Beide Paarungen hatten bereits in der Vorrunde gegeneinander gespielt und Klaus und Gerhild konnten sich hier nur knapp mit 13:11 nach abgelaufener Spielzeit durchsetzen.
Bevor jedoch das Finale gespielt werden konnte, stellte sich die Frage: Wo ist der Wanderpokal? Nach entsprechender Internetrecherche, wer ihn denn im Vorjahr gewonnen hatte, konnte er dann noch schnell herbeigeschafft werden.
Stephan und Rahim wollten jetzt die Revanche im Endspiel, lagen aber bereits nach den ersten beiden Aufnahmen zurück und konnten sich auch nur bis auf 6 Punkte herankämpfen, denn Klaus spielte in Bestform, schoss und legte hervorragend und nutzte die taktischen Fehler der Gegner zum klaren Sieg von 13:6. Herzlichen Glückwunsch zur Stadtmeisterschaft an Gerhild und Klaus, die diesen Pokal bereits 2013 gewinnen konnten.
Mit den Worten „… der Pott geht nach Hattenheim“ überreichte Turnierleiter Frank Kamm den Pokal und ein Weinpräsent, womit auch die Unterlegenen bedacht wurden. Auch Glückwunsch an Stephan und Rahim zum 2. Platz.

Endrangliste:
1. Klaus & Gerhild
2. Stephan & Rahim
3. Moni & Hossein Ali
4. Sibylle & Michael
5. Basir & Frank & Willi
6. Gerda & Günther
7. Johannes & Marcel
8. Andi & Peter

Vielen Dank an die Turnierleitung und die Organisation dieses kleinen familiären Turniers und Danke an die Verpflegungsstation, die von der TG Winkel für Speisen und Getränke sorgte.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.