1. Turnier der RHEINGAU-Wintermasters 2018/19 sorgt für Rekorde

Die Boulespielerinnen und Boulespieler, die dem Rheingau verbunden sind, schienen sehnsüchtig auf den Beginn der RHEINGAU-Wintermasters 2018/19 gewartet zu haben. Anders ist kaum zu erklären, dass bereits wenige Minuten nach Beginn der Anmeldefrist (Sonntag 21. Okt. 2018 um 10:00 Uhr) nicht nur alle 24 verfügbaren Startplätze vergeben waren, sondern auch noch die vorgesehenen drei Reserveplätze auf zehn Plätze erweitert werden mussten. Dass eine solche Reserveliste aber sehr sinnvoll ist, wurde nicht nur in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, sondern auch diesmal konnten zwei „Reservisten“ wegen kurzfristiger Ausfälle ins Starterfeld aufrücken. Damit war das Wesentliche, das Teilnehmerfeld, gerüstet und das erste Turnier der neuen Saison konnte starten. Neben vielen bekannten Gesichtern freuen wir uns immer, wenn neue Teilnehmer auftauchen. Das zeigt, dass eine solche Veranstaltung lebt und attraktiv ist.

Dank des Arbeitseinsatzes von vielen Mitgliedern im Vorfeld des Turniers, konnte Turnierleiter Klaus kurz vor 12.00 Uhr alle 24 Spieler/innen herzlich begrüßen und die Turniermodalitäten noch eimmal vorstellen. Aber zunächst ging der Dank an einige Mitglieder für ihren persönlichen und materiellen Beitrag für dieses 1. Turnier: Doris für ihren Einsatz hinter der Theke und für Kuchen und Chili con Carne und Sibylle für einen Blechkuchen. Außerdem bedankte sich Klaus bei Frank Kamm für die großzügige Spende von 3 LED-Leuchten welche Reiner und Bart anbringen konnten. Hierfür hatten Sibylle und Michael zuvor 2 Gerüste in unsere Boulescheune aufgebaut und später auch wieder abgebaut – eine perfekte Zusammenarbeit.

Genug der (Dankes-)Reden, nun sollten die Boulekugeln wieder sprechen. Die Auslosung hatte wieder interessante Paarungen ergeben und versprach einen spannenden Turnierverlauf. Viele Begegnungen in den 3 Vorrunden waren „enge Kisten“ und heiß umkämpft. Andere Partien endeten nach kurzer Zeit mit großen Punkteunterschied. Am Ende gab es 2 Teams ohne Sieg und 3 Teams mit 1 Sieg. Dank 2 Plus- Spielpunkte schafften es Ingo und Klaus gerade noch vor Christel und Stephan (2 Minus-Spielpunkte) ins Viertelfinale. Dort verloren sie dann knapp (11:13) gegen Dagmar und Jens, die bis dahin als einziges Team alle ihre Spiele gewonnen hatten! Im Halbfinale war dann auch für diese Überflieger das Ende angesagt im Spiel gegen Srecko und Hans-Jürgen (6:13), die sich im Endspiel dann auch gegen Patchani und Dieter Meller mit 13:6 durchsetzten. Herzlichen Glückwunsch!!

Die Finalisten: Dieter, Pat, Srecko, Hans-Jürgen (v-l-n-r-)

Hier die Ergebnisse des 1. Spieltages:

Hier der Spielplan der KO-Runde des 1. Turniers mit Teilnehmern und Ergebnissen.

Und hier der direkte Zugang zur aktuellen Liste der Gesamtwertung nach dem 1. Turnier der Wintermasters 2018/2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.