7. Dauborner Nocturne

Freundlicherweise hat uns Rainer Fritzsche von unseren Dauborner Boulefreunden nachstehenden Bericht des 7. Dauborner Nocturne zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Unter keinem günstigen Stern stand der Beginn des 7. Dauborner Nocturnes. 23 Mannschaften standen auf der Meldeliste, die Verantwortlichen hatten ein reichhaltiges französisches Buffet vorbereitet und die Bahnen präsentierten sich in einem sehr guten Zustand. Pastis und Wein waren gekühlt und so begann das Turnier pünktlich um 19.00 Uhr. Leider auch der angekündigte Regen und so musste die erste Runde bei starken Niederschlägen durchgeführt
werden.
Der stärkere werdende Regen zwang die Turnierleitung zu einer längeren Pause, die sieben Teams veranlasste, das Turnier zu beenden und nach Hause zu fahren. Leider eine unglückliche Entscheidung, denn der Regen hörte auf und die exzellente Drainage des Platzes schluckte die Wassermassen nach und nach, so dass noch genügend spielfähige Bahnen vorhanden waren,
um das Turnier nun mit 16 Teams fortzusetzen. Außer einem kurzen Regenschauer gegen 22.00 Uhr blieben die Spieler von weiteren Unannehmlichkeiten verschont. Die folgenden drei Spielrunden brachten spannende Spiele und zum Teil sehr knappe Ergebnisse. Im letzten Spiel um den Tagessieg verloren die Dauborner Rodrigo Lopez/Werner Kolb gegen das Team Friedel Krey/Tim Engling aus Eschelbach/Ww. mit 11 – 13 Punkten und erreichten den 2. Platz.
Turniersieger wurde das erstmals bei uns angetretene Team Krey/Engling aus dem Westerwald, das in Ahrweiler gemeldet ist.
Mit drei Siegen konnten sich auch Angelika Keller/Jürgen Melzbach als 4. und Phatchani Latsch/Peter Latsch als 5. im Vorderfeld platzieren. Einen schönen Erfolg feierte Reiner Kitzmann vom Boule Club RHEINGAU, der als Einzelspieler erschien und mit Pirrko Killer, einer jungen Bouleanfängerin aus Eschelbach den dritten Platz belegte.

Herzlichen Glückwunsch zu Platz 3

So fand das Turnier ein gutes Ende, es wurde wenig getrunken, aber das Buffet war zum Schluss leer und alle waren satt und zufrieden. Dank an Turnierleitung und Catering für den
reibungslosen Ablauf unter schwierigen Bedingungen.

Freude, trotz Platz 8

Die Ergebnisliste ohne die abgereisten Teams:
1. Friedel Krey/Tim Engling Eschelbach 4 Siege
2. Rodrigo Lopez/Werner Kolb Dauborn 3 Siege
3. Pirrko Killer/Reiner Kitzmann Rheingau/Eschelbach 3 Siege
4. Angelika Keller/Jürgen Melzbach Dauborn 3 Siege
5. Phat Latsch/Peter Latsch Dauborn 3 Siege
6. Ansgar Brede/Gehlen Auringen 2 Siege
7. Manfred Meier/Bella Hamrodi Wörsdorf 2 Siege
8. Tim Queck/Heribert Elsemann Rheingau 2 Siege
9. Roland Wawrzyniak/Ingo Wachtel Rheingau/Dauborn 2 Siege
10. Thomas Gaerth/Francis Degardin Wörsdorf 2 Siege
11. Susanne Schundelmeier/ Manfred Striegel Lahr 2 Siege
12. Heidrun Risswig/Volker Jakob Naurod /BC Rheingau 1 Sieg
13. Marion M-Kohlhoff/Ingo M-Kohlhoff Wörsdorf 1 Sieg
14. Tina Faxel/Stefan Tönnes Dauborn 1 Sieg
15. Dieter Beier/Björn Toelstede Dauborn 1 Sieg
15. Andres Krey/Maximilian Krey Eschelbach 1 Sieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.