Jugendtraining und Jugendmeisterschaft Triplette 2008 in Wächtersbach

Wilde Kerle und Mädels beim Jugendseminar in perfekter Wurfhaltung - vorbildlich, auch für Erwachsene. Hendryk Wagener, Jugendwart des Hessischen Pétanque Verbands, hatte eingeladen und 36 Jugendliche kamen zum Jugendtraining am Vortag der Hessischen Jugendmeisterschaft im Triplette 2008. Der 1. PC Wächtersbach als Ausrichter hatte sein Gelände für den Zeltaufbau am Wochenende zur Verfügung gestellt. Viele Jugendliche waren bereits am Freitagabend angereist. Deshalb sorgten die Wächtersbacher am Samstagmorgen für ein umfangreiches Frühstück, zu dem auch die am Morgen anreisenden Teilnehmer herzlich eingeladen waren.

Georg Hose aus Kassel, neu bestellter C-Trainer des Deutschen Pétanque Verbands, konnte als verantwortlicher Trainer für das Jugendtraining gewonnen werden. Er hatte einen interessanten und anspruchsvollen Aufgaben-parcours ausgearbeitet. Beim Aufbau der Stationen und der Überwachung der Übungen wurde Georg von Jugendbetreuern aus den beteiligten Vereinen unterstützt. Reiner Kitzmann, der für seinen Sohn Steffen an diesem Tag als Chauffeur tätig war, hat einige dieser Stationen in Bildern dokumentiert. Hoch interessante Übungen.

So wurde insbesondere die Geschicklichkeit und die Präzision der Jugendlichen überprüft und gefördert. Für Außenstehende war interessant, dass die Teilnehmer aller Altersklassen die gleichen Stationen durchliefen – lediglich die Entfernung zwischen Wurfkreis und Ziel und einige Detailforderungen wurden der altersgemäßen Leistungsfähigkeit angepasst. Die Betreuer beobachteten die jugendlichen Teilnehmer genau: Ruhe und Konzentration wurden eingefordert – Arm- und Handhaltung wurden, dort wo notwendig, sofort angesprochen und korrigiert.

Nach dem Training wurde am Nachmittag die Möglichkeit geboten, die Prüfungen für den Erwerb der Bouleabzeichen in Bronze und Silber zu absolvieren.  Danach war ein interessanter Abend unter den Jugendlichen angesagt, bei dem, wie bereits über den ganzen Tag, das Wetter bestens mitspielte.

Am folgenden Tag spielten 39 Teilnehmer um die Hessische Juniorenmeisterschaft im Triplette. Getrennt nach Altersklassen waren
   bei den Minimes (Jahrgang 1997 und jünger) drei Mannschaften
   bei den Cadets (Jahrgang 1996 bis 1994) sieben Mannschaften und
   bei den Juniors (Jahrgang 1993 bis 1991) drei Mannschaften
am Start. Unter Ihnen auch Steffen Kitzmann, der erst in diesem Jahr im Kreis der hessischen Jugendspieler regelmäßig an Turnieren und Trainigsveranstaltungen teilnimmt. Für ihn gilt es, noch viel zu arbeiten – die gezielte Förderung zeigt allerdings schon jetzt klar sichtbare Erfolge. Die Ergebnisse der Hessischen Juniorenmeisterschaft sind auf der Webseite des HPV nachzulesen.

Hendryk und Sabine Wagener aus Dreieichenhain engagieren sich nicht nur in Ihrem Verein für eine gezielte Jugendförderung sondern bringen sich auch mit großem persönlichen Einsatz in die Arbeit auf hessischer Verbandsebene ein. Unterstützt werden sie dabei von einigen engagierten Eltern und Trainern. Die Erfolge der hessischen Jugendspieler sind Lohn für dieses Engagement.