Steffen Kitzmann in der Erfolgsspur

Steffen Kitzmann und Andreas Kristen bei der Siegerehrung in Horb - 2. Platz - BRAVO!  (Bild von Sabine Wagener) Gewinnen ist in jedem Sport eine tolle Sache – auch im Pétanquesport. Das gilt ganz besonders natürlich auch für Jugendliche. Für Steffen Kitzmann gibt es seit dem vergangenen Jahr in dieser Beziehung eine kontinuierlich positive Entwicklung. Die Teilnahme an mehreren Turnieren sowohl mit jugendlichen Mitspielern als auch mit Erwachsenen aus dem Verein haben Früchte getragen. Hinzu kamen Einladungen zu Jugendtrainingsveranstaltungen des Hessischen Pétanque Verbands. Seit Beginn der laufenden Saison ist Steffen Stammspieler im erfolgreichen Ligateam des Boule Club RHEINGAU. Die ständige Präsenz bei den Ligaspieltagen und die Teilnahme bei einigen Turnieren führte nun dazu, dass Steffen zusammen mit Jugendspielern aus anderen südhessischen Vereinen einige Jugendturniere erfolgreich spielen konnte.

Jugendliche haben es im Pétanquesport manchmal schwer. Die meisten Spieler bei den üblichen Bouletreffs sind doch „so schrecklich alt“. Nun ja, so kann man es sehen – aber für das Spiel macht es eigentlich keinen Unterschied, ob jemand alt oder jung ist. Natürlich macht es gerade für Jugendliche viel mehr Spass, unter Gleichaltrigen zu spielen. Das gilt auch für Steffen. Weil das im lokalen Umfeld nicht so einfach ist, kommt der Verbindung zwischen den Vereinen und über die Jugendarbeit des Hessischen Pétanque Verbands besondere Bedeutung zu. Bemühungen des Vereins wie die Jugendveranstaltung „Powerboule“ im vergangenen Jahr bringen da leider auch noch nicht die gewünschten Erfolge. Umsomehr kommt es darauf an, Kontakte zu andern Vereinen in der Region aufzubauen und zu nutzen, um Steffen und ggf. weiteren Jugendlichen eine altersgemäß passende Umgebung zu bieten.

In dieser Beziehung besonders hervor tun sich Sabine und Hendryk Wagener vom TV Dreieichenhain. Sabine als Jugendbetreuerin im Verein und Hendryk als Jugendwart des HPV verwenden einen großen Teil Ihrer Freizeit auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen. Jugendarbeit im Verein und im Verband und dazu noch der Besuch von vielen Turnieren zusammen mit den „Kurzen“ wie sie Sabine liebevoll nennt, finden immer wieder unsere Bewunderung und Anerkennung.

So ging von beiden auch die Initiative aus, Steffen für einige Turniere in den Kreis der hessischen Jugendspieler einzuladen. Gleich zum Anfang gab es einen Leckerbissen. Am 18./19. Juli fuhren ein Team des hessischen Jugendkaders sowie ein Team des TV Dreieichenhain nach Kayl in Luxemburg, um dort an einem internationalen Einladungsturnier teilzunehmen. André Wagener und Jasmin Gimbel aus Dreieichenhain spielten zusammen mit Ann-Katrin Weißbecker aus Dieburg im Hessenteam. Wegen der Ferienzeit war das TVD-Team mit Robin Mrozik und Jinzhao Hu kein komplettes Jugendtriplette und so konnte Steffen dieses Team beim Turnier in Kayl vervollständigen. Obwohl bei diesem überaus stark besetzten Turnier (immerhin waren die Naitonalmannschaften von Israel und Luxemburg sowie starke Teams aus Frankreich, Spanien und Belgien am Start) für das TVD-Team kein Sieg heraussprang, hatte Steffen bei den Begleitern einen starken Eindruck hinterlassen.

So kam es, dass Steffen zusammen mit André Wagener und Jasmin Gimbel am 25. Juli beim Dreieicher-Jugend-Wander-Pokal im Juniorenwettbewerb spielen konnte. Bei diesem Turnier galt es, dem Juniorenteam aus Rheinland-Pfalz einen dritten Sieg und damit die dauerhafte Übernahme des Pokals zu verwehren. Wie dem Bericht der Offenbach Post vom 5.8. zu entnehmen ist, konnten Jasmin, André und Steffen die Hessenehre hoch und den Pokal in hessischen Landen halten. Ein tolles Debüt für Steffen im Kreis der Junioren-Kaderspieler aus Dreieichenhain.

Erfolg spornt an und zieht fast zwangsläufig weitere Ereignisse nach sich. So wird berichtet, dass Steffen auf der heimischen Boulebahn seither ein intensives Schießtraining absolviert. Da auch im Pétanquesport die Erfolge nicht einfach vom Himmel fallen, sicher ein guter Weg, die technischen Fähigkeiten zu verbessern. Es brauchte auch nicht lange, bis sich ein weiterer Erfolg einstellte. Für das Wochenende 31.7 – 2.8.2009 hatte der Boule & Pétanque Club Burggarten Horb zu einem Zeltlager nach Horb am Neckar (zwischen Tübingen und Freudenberg) eingeladen. Wie dem Bericht von Sabine Wagener zu entnehmen ist, gab es ein Wochenende voller Boule. Und Steffen konnte einen weiteren Erfolg verbuchen: Steffen und Andreas Kristen vom TV Dreieichenhain holten gemeinsam im Doubletteturnier der Junioren einen hervorragenden 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Als nächste Jugendveranstaltungen stehen am 29. 8. ein Jugendseminar und am 30.8. die Hessische Jugend Meisterschaft Triplette auf der Tromm an. Dafür sowie für den für unser Team so wichtigen letzten Spieltag der Hessenliga am 5. September wünschen wir Steffen und allen anderen viel Erfolg und immer eine Kugel näher an der Sau als der Gegner.