3. Ligaspieltag in Crumstadt – Gut gespielt, aber……

Diesen Bericht übermittelte Gerhild, die als treuer Fan mit unserer Ligamannschaft nach Crumstadt reiste und unsere Mannschaft unterstützte. Vielen Dank dafür und auch für die Zwischenberichte an Agnes via Facebook.

Am vergangenen Samstag, den 07.07.2018, fuhr unsere Ligamannschaft mit Bart, Klaus, Reiner, Christel, Thanh, Sibylle, Michael und Roland zum 3. Spieltag nach Crumstadt ins Hessische Ried.
Gut vorbereitet  mit ausreichenden Mengen kühler Getränke und einem Zelt als Sonnenschutz, wollte man der Hitze trotzen und die nächsten Siege einfahren. Zwei Begegnungen standen an –  gegen Bornheim Boules 3 aus Frankfurt und gegen Wiesbaden-Auringen.
Nicht die einfachsten Gegner und so waren die Spieler/innen auch hoch konzentriert und motiviert. Pünktlich um 11 Uhr ging es auf dem gut vorbereiteten Gelände und nach einer kurzen Ansprache des Gastgebers los.

Erster Gegner Bornheim Boules 3:
Wie immer zunächst die Tripletten. Es war nicht einfach bei der Hitze und so gingen die  Begegnungen 13:12 und 5:13 aus –  ein erster wichtiger kleiner Punkt.

 

 

 

Ob man sich wachgespielt hatte oder ob es an dem leichten Wind lag, der die Hitze erträglicher machte, kann man nicht sagen, aber die Doubletten standen an und unsere Spieler/innen drehten auf. Bereits  nach kurzer Zeit waren die ersten beiden Doubletten jeweils 13:0 gewonnen und damit der erste Gegner des Tages besiegt. Das letzte Doublette zog sich hin, konnte aber dann nach zwischenzeitlich deutlichem Rückstand (0:7) auch noch mit 13:10 gewonnen werden. Mit 4:1 ein tolles Ergebnis gegen die Bornheim Boules 3.

     

 

 

 

 

Nach der Mittagspause stand dann die zweite Begegnung an – der starke Gegner  – Auringen:
Gegen diese Mannschaft hatte man doch vor genau einem Jahr an gleicher Stelle eine Niederlage kassiert. Und es auch in diesem Jahr hatten unsere Spieler Pech. Es war wie ein „Deja vue“. Die Auringer hatten in den Tripletten die Platzwahl gewonnen und konnten auf dem von ihnen geliebten und von uns gehassten Kullerplätzen spielen. Beide Spiele gingen verloren – eine Partie deutlich mit 0:13  – unsere Mannschaft kam auf dem Platz gar nicht ins Spiel rein. Die andere Partie hatte durchaus Chancen – aber auch hier ging das Spiel schließlich deutlich 9:13 aus.
Genickt aber nicht entmutigt war die Ansage : „Dann halt die drei Doubletten gewinnen!“ Diesmal hatte man mehr Glück und gewann in zwei Fällen die Platzwahl. Und so hieß es bald – 13:1  und 13: 4 für uns. Genau wie im vergangenen Jahr – es stand 2:2 – es kam auf das letzte Doublette an. Doch wieder hatte Auringen die Platzwahl gewonnen und ging zielstrebig Richtung  Kullerboden, um dort zu spielen. Unsere Spieler/innen kämpften und spielten gut mit. Leider aber kam es eben genau wie im letzten Jahr. Wir hatten das Spiel im Griff … wir hatten „Matchbälle“ …. aber wir haben es nicht geschafft! Das Spiel ging letztendlich 12:13  verloren und damit dann auch die Begegnung wiederum zugunsten von Auringen mit einem Endergebnis von 2:3, genau wie im letzten Jahr.

Ja – die Jungs und Mädels waren geknickt – aber Kopf hoch! Ihr habt super gespielt und einen wichtigen Punkt gegen Bornheim Boules 3 eingefahren. Zudem habt ihr euch gegen Auringen rangekämpft und hattet sie am Rande der Niederlage.

Jetzt ist erstmal Sommerpause – und im September startet Ihr dann nochmal richtig durch!

       

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.