Schlagwort-Archive: Mainz

Einladung zum Ziegeleiturnier des PCCM

Eva, vielen von uns persönlich bekannt und seit Dezember neue Vorsitzende des Pétanque Club Carreau Mayence (PCCM), hat uns zum Ziegeleiturnier nach Mainz eingeladen. Viele von uns erinnern sich noch sehr gerne der Fassnachtsturniere der Freien Mainzer in der Ziegelei, die leider in den letzten Jahren nur noch sporadisch stattfanden. Die „anderen Meenzer“ haben nun den Faden aufgegriffen und machen aus ihrem kleinen, internen Ziegeleiturnier ein größeres für befreundete Vereine – so jedenfalls habe ich die Einladung von Eva verstanden. Zuerst freut uns natürlich die Tatsache, dass in der Ziegelei wieder um Punkte und Siege gespielt werden kann. Außerdem freuen wir uns, dass ganz offensichtlich das Bestreben zu sehen ist, die von uns allen so geschätzte familiäre Atmosphäre in der Ziegelei wieder erstehen zu lassen. Und ganz besonders freuen wir uns, dass wir dazu eingeladen sind. Herzlichen Dank, liebe Eva und liebe PCCM’ler – wir werden kommen.

Weiterlesen

Fastnachtsturnier der Freien Mainzer in der Alten Ziegelei

Diese Partie vor der 'Werkstatt' gibt nur einen kleinen Eindruck von den Spielmöglichkeiten in der Alten Ziegelei in Mainz. Gestern noch in Rockenhausen zum Trainingsauftakt für die Liga und heute schon wieder in Mainz in der Alten Ziegelei – übrigens schon zum zweiten Mal im Februar. Aber es gab einen gewichtigen Grund: Christoph und die Freie Mainzer! Spiel-gemeinschaft hatten zum traditionellen Fastnachtsturnier nach Mainz-Bretzenheim eingeladen. Da macht dann ein wenig Schnee und Kälte (mit der Zeit gefühlte -5 Grad, obwohl lt. Thermometer im Plusbereich) nichts aus – da muss man einfach hin.

Wie sehr die Teilnahme an diesem Turnier begehrt ist, zeigten die notwendigen Abstimmungen im Vorfeld des Turniers, die den limitierten Platzverhältnissen in der Alten Ziegelei geschuldet sind. Dass dann bei der Einschreibung einige Spieler und ganze Teams fehlten, war zwar dem winterlichen Wetter und anderen Misslichkeiten zuzuschreiben, aber trotzdem schade. Letztlich waren es dann 20 Teams, die sich um die immer wieder schönen „Medaillen“ der Freien Mainzer bemühten – und ganz so eng wie ursprünglich zu erwarten war es dann auch nicht.

Weiterlesen

BCR meets PCCM and friends

So entspannt kann man beim Boule sein: Eva, Johann, Annemie und Reiner nach ihrer Partie. Das Ergebnis war halb so wichtig - ich glaube, die Frauen hatten gewonnen. Die 1. Hallenmeisterschaft des PCCM wurde in der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim ausgespielt. Annemie hatte nicht nur Mitglieder des Vereins sondern auch befreundete Boulespielerinnen und Boulespieler aus anderen Vereinen eingeladen. So machte sich auch eine Delegation des Boule Club RHEINGAU auf den Weg in die Alte Ziegelei. Inge, Eberhard, Johann, Reiner und Walter trafen schon recht früh ein – die Verkehrsdichte am Sonntagmorgen ist halt eine andere als an Wochentagen. So hatte man aber ausgiebig Zeit, sich auf dem schwierigen Gelände in der Alten Ziegelei einzuspielen.  

Weiterlesen

Zitadellenturnier im Hartenbergpark

Die Sieger von Mainz: (von links) Leo und Christina Kroll, Martin Guillaume, Hans-Jürgen Hildebrandt, Jörg Engelke und Klaus Grieseler. Schwierig war es in diesem Jahr für die Organisatoren von der Spiel-gemeinschaft Freie Mainzer: In der Zitadelle verhinderten umfangreiche und langwierige Bauarbeiten die Aus-tragung des 10. Pétanqueturniers. Ausgerechnet das Jubiläumsturnier konnte nicht am gewohnten Ort ausgetragen werden – das ist Pech. Aber mit dem Hartenbergpark haben die rührigen Mainzer, wie man hört, einen durchaus angemessenen Austragungsort für das Jubelturnier gefunden.

17 Teams sorgten für ein überschaubares Starterfeld und eine, wie Eberhard berichtet, ausgesprochen nette, ja familiäre Atmosphäre. Auch die Organisation und die Logistik für die Verpflegung hatten sich schnell mit der ungewohnten Umgebung zurecht gefunden und sorgten für das gewohnt perfekte Umfeld eines Turniers unter Gleichgesinnten.

Weiterlesen

Ein Sommerabend bei Boule am Rhein

Zeit zum Spiel - Annemie und Joppo zu späterer Stunde am Rande der Boulebahn War etwas Besonderes los? Oder gab es etwas umsonst? Ja und Nein. Natürlich war etwas Besonderes an diesem eigentlich ganz gewöhnlichen Freitagabend. Das Hoch „Volker“ (herzliche Grüße nach Walluf) bescherte einen dieser wunderbar lauen Sommerabende am Rhein und entgegen den Vorhersagen der Meteorologen war auch weit und breit kein Gewitterwölkchen zu sehen. Die Gunst der Stunde nutzte eine Mainzer Abordnung mit Annemie, Gaby, Roland, Roger und weiteren zu einem Besuch auf der Boulebahn an der Fähre in Mittelheim. Dann waren da noch viele Spieler aus den Kursen des Boule-Club RHEINGAU, ganz neue Gesichter (Hallo Bart) und natürlich eine Reihe vertrauter SpielerInnen aus dem Rheingau. Und zu Besuch am Rhein waren Jürgen „Joppo“ Albers und Karen Wallot aus Darmstadt.

Weiterlesen

Viel Spaß beim Sieg der Mainzer „Narren“

Ein Sieger wird in Wein aufgewogen - Peter Pähler bei der besonderen Form der Rheingauer Siegerehrung in Winkel. Zwei sehr starke Jugendteams – ein Abonnements-Zweiter – ein Sieger von der anderen Rheinseite – Regen, der keinen zu stören scheint – Wiedersehen unter guten Bekannten – viel gegenseitiges Lob – ein entspanntes und entspannendes Turnier in Winkel.

Das hätten auch die Schlagzeilen für diesen Turnierbericht sein können. Die 9. Auflage des Rheingau-Boule-Cup bei der TG Winkel behielt trotz des zunehmenden Wandels hin zu einem sportlich anspruchsvollen Starterfeld den von allen geschätzten familiären Charakter. Dies zeigt sich auch in der Finalbegegnung, die auch in diesem Jahr wieder langjährige Teilnehmer dieses Turniers zusammenführte. Aber man konnte auch neue Gäste in Winkel begrüßen, so aus Dreieichenhain und Wächtersbach – Mannschaften, die erstmals das führende Turnier im Rheingau besuchten.

Weiterlesen

Teilnehmerrekord im Oranienpark

Das Team vom PC Bad Kreuznach - immer ein Lächeln für die Gäste Der Pétanque Club Bad Kreuznach hatte eingeladen und 76 Teams kamen am Fronleichnamstag 2008 zum Bouleturnier in den Oranienpark nach Bad Kreuznach. Nach 58 teilnehmenden Teams im Vorjahr ein großer Schritt und natürlich ein neuer Teilnehmerrekord. Es ist gute Übung, den Ausrichter eines Turniers zum Ende eines Turnierberichts für seine gute Gastgeberrolle zu loben. Das wollen wir diesmal an den Anfang stellen: Schon beim Eintreffen im Oranienpark zeigte sich, dass sich die Ausrichter auf einen größeren Ansturm eingerichtet hatten. Bahnen waren nicht nur unter den zentralen Platanen abgesteckt sondern auch auf den Wegen im Rosengarten. Es fiel sofort auf, dass alle Spielbahnen numeriert waren. Später zeigte sich, dass man damit viel Zeit und Umherirren bei der Suche des gegnerischen Teams einsparen konnte. Das sollte Schule machen, auch bei kleineren Turnieren. Das Team um Reinhold Hassel und Pitt Elben mit vielen nicht namentlich bekannten Helfern organisierte das Turnier völlig unaufgeregt und hatten oft ein Lächeln für die Teilnehmer. Das macht die besondere Atmosphäre dieses Turniers in dem wunderschönen Park. So war es auch für uns selbstverständlich, für dieses Turnier die Trommel zu rühren. Herzlichen Dank an die Ausrichter und wir werden sicher im nächsten Jahr alles daran setzen, als Rheingauer Boulespieler wieder die teilnehmerstärkste Gruppe zu stellen. Dass bereits einen Tag nach dem Turnier ein Bericht und eine Bildergalerie auf der Internetseite der Kreuznacher erschien, setzt eigentlich nur ein Ausrufezeichen hinter dieses Ausrichterlob.

Weiterlesen

Ein schöner Tag in Mainz

Die Finalteilnehmer: PeterSchmelzler, Norbert Wagner, Dieter Eckmeier, Annemie Landau, Harald Görgen und Peter PählerEnde Januar – an vieles denkt man: Urlaub, Skifahren, vielleicht auch Fastnacht – aber Boule? Das spielt man doch nur im Sommer – oder? Nicht in Mainz. Ein Einladungsturnier zur Fastnachtszeit hat inzwischen Tradition. Die Freie Mainzer! Spielgemeinschaft lädt befreundete Vereine und Mannschaften zu einem der ersten Turniere im Jahr. Das Gelände der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim bildet ein stimmungsvolles Turnierumfeld. Bereits die ersten Minuten nach dem Eintreffen auf dem Gelände geraten schnell zu einem Familientreff – man kennt sich inzwischen und begrüßt sich wie unter Freunden. Schnell wird auch dem Neuling klar, dass hier eine besondere Atmosphäre herrscht. Das Einschreiben in die Starterliste gerät fast zur Nebensache bis Christoph und Jürgen zum diesjährigen Fastnachtsturnier begrüßen und die Paarungen der ersten Runde bekanntgeben. Eine Neuauflage eines der liebenswertesten Turniere der Region hat begonnen. Weiterlesen

Fastnachtsturnier in Mainz

Zur Fastnachtszeit ist in Mainz vieles anders. Aber auf eins ist Verlass: Auf die Durchführung eines Fastnachtsturniers in der Alten Ziegelei in Mainz durch die Freie Mainzer! Spielgemeinschaft. Der Platz in der Ziegelei ist absolut begrenzt – deshalb ist die Limitierung der Teilnehmerzahl zwingend und die wird durch ein Einladungsturnier erreicht. Wenn man nett ist und den Kontakt nicht nur zur Einladungszeit hält, hat man Chancen, zum Kreis der Auserwählten zu gehören. Helau! Weiterlesen

2. und 3. Platz beim 9. Mainzer Zitadellenturnier

Jürgen und Dick bei der Siegerehrung Ein starker Auftritt der Boulespieler aus Oestrich-Winkel in Mainz. Nicht nur zahlenmäßig mit vier Teams, sondern auch mit hervorragenden Ergebnissen. Doch der Reihe nach:
Christoph „Dick“ Kissel begrüßte bei herrlichem Sonnenschein 29 Teams in der Mainzer Zitadelle, die der Einladung der Freie Mainzer! Spielgemeinschaft gefolgt waren. Das 9. Mainzer Zitadellenturnier sollte, so betonte Dick, wie alle anderen vorher, den Charakter eines Familienturniers haben. Anfänger, Jugendliche und „alte Hasen“ sollten als Boulefamilie gemeinsam Spaß haben und sich gegenseitig achten und unterstützen. Dieser Wunsch, soviel sei vorweggenommen, wurde ihm und seinem Verein von allen Teilnehmern erfüllt. Jürgen Hippchen begrüßte im Namen der Turnierleitung die Teilnehmer und wies auf die besondere Situation in der Zitadelle hin, deren Nachbarn hier nicht zuviel Ehre der detaillierten Erwähnung eingeräumt werden soll. Die Vorbereitung des Turniers, die Logistik im Hintergrund und die vielen fleißigen Hände, die ein unbeschwertes Boulespiel in einem Turnier überhaupt erst erlauben, fanden zu Recht eine besondere Erwähnung und Dank, der von allen Teilnehmern mit Beifall geteilt wurde. Ein schönes Turnier mit vielen zufriedenen Teams war der Lohn der Mühe für die Ausrichter. Gut gemacht! Weiterlesen